Baba Ganoush

Ganz ehrlich? Ich bin überhaupt kein Fan von Auberginen. Egal wie ich sie zubereite oder wo ich sie esse, sie schmecken langweilig und teilweise auch recht zäh. ABER ich wollte nicht gleich aufgeben. Deshalb kaufte ich mir einige Auberginen und probierte neue Rezepte aus. Naja, einige sind misslungen, einige waren ok und eines war super lecker :). Allerdings musste ich das Rezept ein wenig umändern bzw. anpassen. Jetzt bin ich so zufrieden, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten will.

Mahlzeit!

Was ihr dazu braucht:

2 Auberginen
3 EL Sesampaste
3 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen
1 TL Cumin
Saft einer ganzen Zitrone
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Den Backofen auf 220°C vorheizen, Auberginen waschen und mit einer Gabel ein paar Mal einstechen.

Die Auberginen so lange backen, bis sie weich sind und die Haut fast schwarz ist (ca. 30-45 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Die Auberginen häuten und das Fruchtfleisch zusammen mit der Sesampaste, dem Zitronensaft, dem Olivenöl, dem Knoblauch und dem Cumin in den Mixer geben und cremig mixen. Nach Bedarf Salz und Pfeffer zugeben.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ich war letztens in einem orientalischen Kurs und wir haben da auch einen Auberginen -Aufstrich vorbereitet mit gebratenen Auberginen, Joghurt, Kräutern und röstzwiebeln. Erstmal dachte ich …oh nein …ist nix für mich , aber doch das war sehr, sehr lecker.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.