Veganes Kartoffel-Linsen-Curry

Was gibt es besseres an einem kalten Wintertag als ein wärmendes Curry?

Curry, sowie auch Gulasch, sind Gerichte, die am besten schmecken, wenn man sie mindestens einen Tag „ziehen“ lässt. Ich sage dazu immer „3-Tages-Curry“, also am dritten Tag hat es seinen Höhepunkt erreicht. Das gilt auch für dieses Kartoffel-Linsen-Curry.

Was ihr dazu braucht:

4 große Kartoffeln
1 Dose Linsen
3 EL gelbes Currypulver
1 EL Kokosöl
3 EL Sojasauce
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 rote Spitzpaprika
1 Dose Kokosmilch
1 Dose passierte Tomaten
1 mittelgroße Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
250 g Zuckererbsenschoten
50 g Erdnüsse (optional)
1 Handvoll Petersilie

Zwiebel schälen und hacken und in Kokosöl glasig dünsten.

Ingwer schälen, klein hacken, und mit dem Currypulver zu den Zwiebeln geben und mit anbraten.

Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse geben und diese auch kurz mit anbraten und mit den Dosentomaten ablöschen.

Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden, Paprika entkernen und kleinschneiden, dann diese in das Curry-Gemisch geben, mit Kokosmilch aufgießen und alles köcheln lassen bis es weich ist (ca. 30 Minuten). Mit der Sojasauce abschmecken. Wer mag kann noch ein wenig Salz dazugeben, falls es nicht würzig genug ist.

Linsen abseihen und mit den Zuckererbsenschoten in das Curry geben und noch ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Erdnüsse in eine Pfanne geben und diese ohne Fett abraten (Vorsicht: nicht zu heiß, werden schnell schwarz). Vom Herd nehmen, wenn es anfängt nach Erdnüssen zu riechen. Diese kann man beim servieren darüber streuen oder gleich in das Curry geben.

Petersilie klein hacken und am Schluss in das Curry mischen. Muss aber nicht mehr aufgekocht werden.

Guten Appetit!

 

Linsencurry 1.jpg

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wurde sofort gespeichert. Curry und dhal sind meine Lieblingsgerichte ! Auch an warmen Tagen 😍

  2. Tolle Fotos!

    1. innjoyable sagt:

      Vielen lieben Dank 😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.