Vegane Blaubeer-Muffins

Kleine und süße Geschmacksbomben – so würde ich Blaubeeren beschreiben, wenn mich jemand fragt. Diese blauen (oder violetten?) Beeren muss man einfach mögen.

Nicht nur, dass Blaubeeren (oder Heidelbeeren) total lecker sind, sie sind auch unglaublich gesund. Sie besitzen große Mengen an Vitamin C, A, B, E und Beta-Carotin und stehen als antioxidative Früchte ganz oben auf der Liste.  Die enthaltenen Polyphenole, wie Flavonoide und Phenolsäure, senken das Risiko an Krebs zu erkranken und beugen Herz-Kreislauferkrankungen vor.

Sie werden auch gerne als Anti-Aging-Food bezeichnet, da das Vitamin C, u.a. auch die Produktion von Kollagen ankurbelt und das Vitamin E den Alterungsprozess verlangsamt, was zu einer schönen Haut bis ins hohe Alter führt. Und ein schlechtes Gewissen muss man dabei nicht haben, denn 100 g dieser leckeren Früchte besitzen gerade mal 36 Kalorien. Also greift ruhig zu!

Was ihr für die Muffins braucht:

250 ml Pflanzenmilch
1 TL Apfelessig
270 g weißes Dinkelmehl
3 TL Backpulver
1/4 TL Natron
1/2 TL Salz
110 g Kokosblütenzucker
5 EL Apfelmus
1 Ms Vanillepulver
Abrieb einer ganzen Zitrone
2 Tassen Heidelbeeren (frisch oder tiefgekühlt)

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken und beiseite stellen.

Pflanzenmilch in einer Schüssel mit dem Apfelessig vermischen und kurz stehen lassen.

In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Vanillepulver, Natron und Salz verrühren. Dann in der ersten Schüssel mit der Pflanzenmilch, Apfelmus und der Zitronenabrieb dazugeben und dann langsam die Mehlmischung unterrühren.

Am Schluss die Heidelbeeren vorsichtig mit einem Teigschaber unterrühren.

Die Förmchen zu etwa drei Viertel mit dem Teig befallen und die Muffins etwa 20 bis 25 Minuten backen. Um sicher zu gehen, dass sie fertig sind, kann man auch die Röhrchenprobe durchführen.

Muffins abkühlen lassen und genießen.

Guten Appetit!

offener Heidelbeermuffin

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. winterloewe sagt:

    Hi,
    Das klingt nach einem sehr leckeren und einfachen Rezept. Wird wohl mal ausprobiert werden 🙂
    Ich habe vor ein paar Tagen erst Muffins mit Heidelbeeren vor gehabt und genau die dann vergessen. Sind dann Schokomuffins geworden. Das in Kombination hätte sicher auch was 😀
    Liebe Grüße, Alina

    1. innjoyable sagt:

      Vielen Dank!
      Oh ja Blaubeeren mit Schokolade hört sich sehr lecker an. Die Kombination wird auf jeden Fall getestet. Ich werde berichten 💖

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.