Vollkorn-Bisquitteig

Jedes Jahr kann ich es kaum erwarten, wenn der Frühling da ist. Das bedeutet die Saison der frischen Früchte beginnt, angefangen mit Erdbeeren und Rhabarber. Frische Früchte lassen sich super im Kuchen verarbeiten. Dadurch, dass ich kein Fan von Torten und Cremekuchen bin, freue ich mich über die wärmere Zeit natürlich umso mehr.

Meistens gibt es dann für mich einen Bisquitkuchen mit Früchte der Saison. Aber natürlich möchte ich auch hier einen vollwertigen Teig. Und diesen habe ich hier für euch. Er ist sehr schnell gemacht, fluffig und einen Unterschied zum Weißmehl schmeckt man kaum.

Ich habe 130 g Ahornsirup verwendet. Wenn eure Früchte sehr süß sind, dann finde ich, ist die Süßkraft genug. Solltet ihr aber nicht allzu süße Früchte benutzen, dann erhöht die Menge lieber auf etwa 150 g.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Was ihr dazu braucht:

200 g Vollkornmehl (ich habe Dinkel genommen)
130 g Ahornsirup oder Honig
6 Eier
1/2 Pkg Backpulver
1 Msp Vanille
4 EL heißes Wasser

Backofen vorheizen auf 170°C. Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Ahornsirup und dem heißen Wasser schaumig schlagen. Das Mehl, Backpulver und Vanillepulver gesiebt dazugeben und (vorsichtig) unterrühren. Dann das geschlagene Eiweiß unterheben. Bitte nur leicht unterheben, damit der Teig schön fluffig und locker wird.

Dann könnt ihr z. B. noch geschnittenes Obst auf den Teig geben. Sehr gut schmeckt Rhabarber, Erdbeeren, Himbeeren, Marillen, Pfirsiche oder Kirschen.

Gebt dann den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Form und schiebt alles für etwa 40 Minuten in den Ofen.

Guten Appetit!

Kommentar verfassen