Erdbeer-Käseküchlein – rohvegan und schnell gemacht

Nein, nein, ich esse jetzt nicht nur mehr rohvegan – auch wenn ich sehr viel und sehr gerne vegan esse. Nachdem ich aber so viele leckere und wunderschöne rohvegane Kuchen gesehen habe, musste ich es natürlich ausprobieren.

Ich habe angefangen langsam zu experimentieren. Einiges war absolut nicht mein Fall und anderes war super lecker. Es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, neue Rezepte zu probieren und meine eigenen zu kreieren. Sehr stolz bin ich auf meine kleinen „Käse“-Küchlein, die rohvegan sind und nicht gebacken werden müssen.

Der Name soll nicht in die Irre führen. Ich habe keinen Topfen (Quark) oder Frischkäse verwendet, sondern die Hauptzutat sind Cashew-Nüsse. Diese geben einen angenehmen Geschmack und eine tolle cremige Konsistenz.

Was ich auch sehr toll finde ist, dass die Kuchen in den Tiefkühler müssen. Wenn ihr sie dann braucht, könnt ihr sie kurz davor herausnehmen. So habt ihr auch immer etwas für spontane Gäste im Haus.

Was ihr dazu braucht:

Für den Teig:

100 g weiche Datteln
100 g Mandeln
1 Prise Salz

Für die Füllung:

200 g Cashew-Nüsse
200 g Erdbeeren
1-2 EL Zitronensaft
2 EL Ahornsirup
3 EL Kokosöl
Mark einer Vanilleschote
1 Mango (optional)

Die Cashewkerne mindestens 8 Stunden, besser noch über Nacht in Wasser einweichen.Die Muffinförmchen mit Backpapier auslegen. Die Cashewkerne abseihen.

Für den Boden Datteln, Mandeln und Salz in eine Küchenmaschine/Hochleistungsmixer geben und zu einer Masse verarbeiten. Die Masse ist etwas klebriger und lässt sich gut mit nassen Händen bearbeiten. Die Masse in die Formen verteilen.

Für die Füllung alle Zutaten (außer die Erdbeeren) in den Mixer geben bis eine cremige Masse entsteht. Dann 2/3 von der Masse auf die Böden verteilen und anschließend für etwa 10 Minuten in den Tiefkühler stellen.

Die restliche Masse mit den Erdbeeren mixen und auf die vorherige Schicht verteilen. Die Kuchen dann für mindestens 5 Stunden im Tiefkühlfach fest werden lassen.

Etwa 30 Minuten vor dem Servieren herausnehmen. Mango schälen und das Fruchtfleisch in den Mixer geben. Auf den Küchlein verteilen.

Guten Appetit!

Braucht ihr noch mehr Inspirationen für veganes Süßes, dann ist vielleicht mein Süßer Polenta mit Pfirsichen etwas für euch.

Erdbeer-Küchlein, die rohvegan sind und nicht gebacken werden müssen.
Rohvegane Erdbeer-Küchlein

2 Kommentare Gib deinen ab

    1. innjoyable sagt:

      Danke 😂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.