Linsenbolognese mit Vollkornspaghetti

Puh, mein erster Eintrag seit (ich glaube) zwei Wochen. Die Zeit ist wirklich schnell vergangen. Entschuldigt mein Stillschweigen, aber ich hatte die Auszeit gebraucht. In meinem Umfeld lief es nicht wirklich positiv und die Arbeit war stressig sowie extrem energieraubend. Dazu kam dann noch der fehlende und schlechte Schlaf, welcher mir dann der Rest gab. Zum Glück hat sich alles ein wenig beruhigt und geschlafen habe ich heute wie ein Stein 🙂

Das beste ist, dass ich die Lust zum Kochen wiedergefunden habe, die ich knapp zwei Wochen nicht hatte. Naja, kein Wunder, wenn man keine Energie hat, fällt vieles sehr schwer.

Heute habe ich wieder eines meiner Lieblingsrezepte gekocht. Spaghetti sind reines Wohlfühlessen für mich. Ich mag sie in allen Variationen, aber am liebsten mit viel Knoblauch 😉 Ihr müsst für diese Linsenbolognese mindestens 30 Minuten einrechnen, wenn ihr die Schnellvariante haben wollt. Ich würde empfehlen, die Soße ein wenig länger einkochen zu lassen, damit eine wirklich leckere und intensive Tomatensoße entsteht.

Geizt nicht mit den Kräutern. Wenn ihr getrocknete verwendet, dann reibt sie kurz zwischen den Fingern, damit ihr das Aroma herauslockt. Hier nehme ich immer das, was ich gerade zu Hause habe.

Was ihr dafür braucht:

1 Dose braune Linsen
250 g Vollkorn-Spaghetti
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500 ml passierte Tomaten
1-2 EL gemischte Kräuter (Oregano, Thymian, Chili, Basilikum)
1 EL süßen Balsamico (Balsamico Creme)
1 EL Suppengewürz
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden, in dem Olivenöl glasig dünsten und mit den passierten Tomaten ablöschen. Ich gebe immer noch ein wenig Wasser in das Behältnis der passierten Tomaten, füge dort dann das Suppengewürz hinzu, schüttel die Flasche und leere es dann in den Topf (um alles aus der Flasche oder der Packung herauszuholen und das Suppengewürz gleichzeitig aufzulösen).

Dann die gemischten Kräuter und den Balsamico hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles mindestens (!!!) eine halbe Stunde einkochen lassen, damit die Soße kräftig im Geschmack wird und nicht zu flüssig ist. Gebt dann kurz vor dem Servieren die Linsen hinzu und kocht alles nochmals kurz auf.

Spaghetti nach Packungsbeilage kochen und mit der Linsen-Bolognese warm servieren.

Guten Appetit!

Linsenbolognese mit Vollkornspaghetti
Linsenbolognese

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Cordula sagt:

    Hi,
    das sieht ja super lecker aus :).
    Linsenbolognese mag ich auch immer wieder sehr gerne. Hatte ich aber schon länger nicht mehr.
    Danke für das Rezept ;).

    LG

    1. innjoyable sagt:

      Vielen lieben Dank und sehr gerne 😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.