Erdbeer-Crumble – der leckere Alleskönner

Jedes Jahr koste ich die Erdbeer-Saison bis zuletzt aus. Die kleinen roten Früchte sind im Sommer und bei dem warmen Wetter herrlich erfrischend und der ideale Snack für zwischendurch. Und da sie zum größten Teil nur aus Wasser bestehen, kann man sie ohne schlechtes Gewissen genießen 🙂

Der Erdbeer-Crumble ist schnell gemacht und toll, wenn Beeren oder auch andere Früchte zügig verbraucht werden müssen. Und das beste: ihr könnt den Crumble zum Frühstück essen, als Nachtisch oder auch als Nachmittags-Snack mit einer Kugel Eis.

In diesem Rezept habe ich Haferflocken benutzt, allerdings könnt ihr, wenn ihr wollt, auch Dinkelflocken nehmen – diese, so finde ich, sind genau so gut. Auch die Walnüsse könnt ihr austauschen und z. B. gemahlene Mandeln nehmen.

Was ihr dafür braucht:

250 g Erdbeeren
130 g Haferflocken
50 g gemahlene Walnüsse
1 TL Vanille-Pulver
4 EL Kokosblütenzucker
1 EL Chia-Samen
1 Prise Meersalz
5 EL Mandelblättchen
2 EL Kokosöl (fest)

Ofen auf 180°C vorheizen. Erdbeeren waschen, Grün entfernen, in Scheiben schneiden und in eine ofenfeste Form geben. 2 EL Kokosblütenzucker, Chia-Samen und die Hälfte vom Vanille-Pulver darüber geben.

In einer Schüssel die Haferflocken, Walnüsse, Vanille-Pulver und das Salz vermischen. Dann das feste Kokosöl dazugeben und solange unterkneten bis eine klebrige Masse entsteht. Gebt dann die Masse über die Erdbeeren und schiebt den Crumble für etwa 20 bis 30 Minuten in den Ofen.

Röstet die Mandelblättchen in einer Pfanne und gebt sie beim Servieren über den Crumble. Dazu passt sehr gut Vanilleeis.

Guten Appetit!

Weitere Rezepte mit Erdbeeren findet ihr hier: Erdbeer-Vanille-Strudel, Erdbeer-Käseküchlein und Schnelle Erdbeer-Galette.

Erdbeer-Crumble mit Mandelblättchen
Erdbeer-Crumble mit Mandelblättchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.