Eierschwammerlgulasch mit Vollkorn-Bandnudeln

Die Eierschwammerl (Pfifferlinge) sind wieder da – darüber freue ich mich jedes Jahr aufs Neue. Mein absolutes Lieblingsessen ist das Eierschwammerlgulasch mit Bandnudeln, und da wir unsere Schwammerl immer selber sammeln, schmeckt es gleich noch viel besser.

Eierschwammerl sind sehr gesund. Sie sind kalorienarm und gut für die Knochen, da sie viel Kalzium enthalten. Außerdem liefern sie viel Kalium für Herz, Muskeln und Nerven. Allerdings solltet ihr beachten, dass die Schwammerl schwer zu verdauen sind. Deshalb solltet ihr nicht zu viel davon essen – nicht mehr als zwei Speisen pro Woche und diese dann auch sehr gut kauen!

Zutaten für Eierschwammerlgulasch
Zutaten für das Eierschwammerlgulasch

Interessant ist auch der Vitamin D-Gehalt der Schwammerl. Normalerweise produziert der Mensch Vitamin D über die Haut durch das Sonnenlicht. Bei schlechtem Wetter sind Pfifferlinge also eine gute Alternative um Vitamin D aufzunehmen.

Hier habe ich für euch mein Standard-Rezept. Ab und zu wandle ich es auch gerne ab. Z. B. könnt ihr 1 TL Paprikapulver mit den Zwiebeln und Knoblauch kurz mit anbraten, bevor ihr die Schwammerl dazugebt.. Außerdem könnt ihr den Rosmarin durch Thymian ersetzen, was auch sehr lecker ist.

Mein Rezept ist vegan, möchtet ihr aber tierische Sahne verwenden, dann ist das auch kein Problem. Ersetzt sie einfach 1:1 und gebt am Schluss, wenn nötig, ein wenig Wasser dazu. Habt ihr keine Maisstärke zu Hause, dann könnt ihr entweder Kartoffelstärke verwenden, oder ihr bestäubt die Schwammerl mit 1 EL Mehl bevor ihr die Sahne hinzufügt.

Dies ist alles aber kein Muss, denn mein Standard-Rezept ist auch so sehr lecker 🙂

Was ihr dafür braucht:

250 g Eierschwammerl
200 g Vollkorn-Bandnudeln
2 Zehen Knoblauch
1 kleine Zwiebel
2 EL Olivenöl
1-2 Zweige Rosmarin
100 ml pflanzliche Sahne oder normale Sahne
1 TL Maisstärke (optional)
Salz und Pfeffer

Nudeln in einem großen Topf mit Wasser nach Packungsbeilage kochen.

Eierschwammerl mit einem Bürstchen oder mit Küchenrolle reinigen und die großen Schwammerl klein schneiden.

Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Knoblauch pressen und mit dem Olivenöl glasig dünsten. Eierschwammerl dazugeben, anbraten und dann mit der Sahne aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin abschmecken und etwa fünf Minuten köcheln lassen bis die Eierschwammerl durch sind. Wer mag kann auch noch ein wenig Chiliflocken hinzufügen.

Sollte die Soße zu dünn sein, dann löst etwa 1 TL Maisstärke ind 100 ml kaltem (!!) Wasser auf und gebt es zur Soße dazu. Lasst alles noch einmal kurz aufkochen.

Guten Appetit!

Eierschwammerlgulasch mit Volkkorn-Bandnudeln
Eierschwammerlgulasch mit Vollkorn-Bandnudeln

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.